Sie sind hier: Jugendkulturcafe / Ansprechpartner
Montag, 23. Oktober 2017

Hallo!

ich heisse Gernot Zöller und bin für die offene Arbeit im Kirchenbezirk zuständig.

Ich bin verheiratet mit meiner Frau Maren. Wir haben drei Kinder und wohnen in Sulpach, einem Teilort von Ebersbach.

Meine privaten Interessen sind Musik hören, sammeln und machen, Drums&Percussion, was ich auch in einer Band und diversen Projekten spiele, schreinern, Skandinavien mit seinen Seen, Küsten und Krimis, angeln und RC-Modellboote.

Meine Frau und ich haben uns übrigens in der kirchlichen offenen Arbeit, genauer gesagt beim Aufbau und der ehrenamtlichen Tätigkeit im heute noch existierenden christlichen Jugendcafé Domino in Echterdingen kennengelernt. Ein Umstand der mich auf besondere Weise mit diesem Arbeitsbereich verbindet.

Im Erstberuf bin ich gelernter Schreiner und im Rahmen der gleichermaßen theologischen wie sozialpädagogischen Ausrichtung derAusbildung zum Diakon absolvierte ich auch den Abschluß des staatlichen Jugend- und Heimerziehers.

Ich bin 1994 auf der Karlshöhe in Ludwigsburg in das Amt des Diakons eingesegnet worden und habe dort nach der mit der zweiten Dienstprüfung abschliessenden Aufbauausbindung bis 2003 auch die Nachqualifikation zum staatlich anerkannten Sozialpädagogen absolviert.

Mit dem dem Team des von mir ab 95 aufgebauten Jugendcafés in der Ev. Kirchengemeinde Ebersbach nahmen wir in früheren Zeiten auch an der Gründung des Regiotreffs für offene Arbeit teil. Eine Initiative die von der Sparte der offenen Arbeit im Landesjugendwerk, bzw. dessen Cafejahreswochenendes ausging und vom damaligen im Dietrich Bonhoeffer Haus befindlichen Jugendcafés Puzzle angeregt wurde. Es gab eine Zeitlang zweimal im Jahr ein Regio-Café-Treffen mit Angeboten für Ehrenamtliche der offenen Arbeit. Das Boni und auch der Jugendcafé-Raum sind mir daher bestens vertraut.

Mit der offenen Arbeit im Kirchenbezirk verbindet sich die Vison: "Christliches Kulturcafé" im Dietrich Bonhofferhaus.