Sie sind hier: Kinderecke / Basteln / Kerzengießen
Sonntag, 20. August 2017

Kerzengießen

Du brauchst:

-  alte farbige Kerzenreste

-  Joghurtbecher

-  Knete

-  Schaschlikspieße oder kleine Stöckchen

-  Docht (nicht zu dick, da sonst die Kerze beim Brennen qualmt)

-  Herd

-  pro Herdplatte ein Topf mit Wasser

-  pro Wachsfarbe ein Glas ( z.B. altes Marmeladeglas)

-  Zeitung als Unterlage

-  alte Kleidung, die auch schmutzig werden darf

 

So wird’s gemacht:

1.  sortiere die Kerzenreste nach Farbe in die Gläser

2.  erhitze in den Töpfen Wasser auf dem Herd

3.  Währendessen kannst du deinen späteren Arbeitsplatz gründlich mit Zeitung auslegen

4.  stelle die Gläser mit dem Wachs in die Töpfe mit heißem Wasser

5.  bis das Wachs geschmolzen ist, kannst du schon einmal die Formen vorbereiten:
Befestige jeweils einen Docht am Boden eines Joghurtbechers mit Hilfe der Knete. Das obere Ende des Dochts knotest du an einen Schaschlikspieß oder an ein kleines Stöckchen und legst ihn so über den Becher, dass der Docht senkrecht ist.

6.  Bevor du das geschmolzene Wachs benutzen kannst, solltest du noch die alten Kerzendochte aus dem Wachs fischen.
Achtung: Verbrenn dich nicht! Die Gläser und Töpfe sind heiß!

7.  Gieße nun vorsichtig eine Schicht Wachs in die Joghurtbecher

8.  Jetzt musst du so lange warten, bis das Wachs in den Joghurtbechern etwas fest geworden ist.

9.  Wenn es soweit ist, dann kannst du eine neue Schicht Wachs in einer anderen Farbe drüber gießen.

10.  Wenn dir die Kerze groß genug ist oder die Becher voll sind, muss das Wachs ganz kalt und hart werden. Dann kannst du die Joghurtbecher in heißes Wasser stellen, sodass das Wachs außen leicht anschmilzt und sich problemlos aus dem Becher ziehen lässt.

11.  Zum Schluss solltest du noch den Docht etwas abschneiden, damit er nicht zu lang ist und beim Anzünden qualmt.

Viel Spaß und gutes Gelingen!